Frau alleine on tour: Die besten Ziele für Solo-Reisende

Immer weniger Frauen habe heute Lust auf ihre Reiseträume zu verzichten, weil der Partner keine Lust auf exotische Länder, ungewohntes Essen oder ganz einfach Entspannung am Strand verspürt. So ist der weibliche Stoßseufzer „ich würde ja gerne, aber mein Partner will nicht…“ zum Glück auch immer seltener zu hören. Zum Weltfrauentag daher vier der schönsten Ziele, an denen sich allein reisende Frauen wohl fühlen können.

Italien

Italiens kleine Straßen

Nirgendwo wird die „bella donna“ so sehr verehrt wie in Italien und nirgendwo flirten die Herren so charmant-unaufdringlich wie zwischen Mailand und Neapel. Dazu bietet Italien alles, was das Herz der allein reisenden Frau begehrt:  Unzählige einzigartige Sehenswürdigkeiten und Museen lassen keine Minute Langeweile aufkommen: Die Vatikanischen Museen in Rom, die Uffizien in Florenz, der Mailander Dom, die Ruinen von Pompeji oder ein Bummel durch die malerischen Gassen Venedigs jenseits der Touristenmeile: Schon die Highlights des Landes können kaum auf einer einzigen Reise erkundet werden.

Entspannung bieten lange Fahrradtouren durch herrliche Landschaften, zum Beispiel durch die Toskana oder die Emilia Romagna, während an den vielen kilometerlangen Sandstränden immer ein Plätzchen frei ist. Modemetropolen wie Rom und Mailand laden zum ausführlichen Shopping-Bummel ohne nörgelnde Männer im Schlepptau ein und wer abends nicht allein im Hotelzimmer sitzen mag, findet eine riesige Auswahl an kulturellen Veranstaltungen – oder sucht sich einen gemütlichen Tisch auf der Piazza um das abendliche Treiben bei köstlicher Pasta und kaltem Wein zu genießen.

New York City

New York City

Der größte Touristenmagnet der USA steht bei unzähligen Frauen ganz oben auf der Wunschliste. Problematisch für Alleinreisende waren hier bislang die horrenden Hotelkosten in Manhattan und die fehlenden Möglichkeiten Einzelzimmer zu reduzierten Preisen zu buchen. Doch hier sorgen nun Seiten wie AirBnB für Abhilfe, auf denen Einheimische private Gästezimmer für wenig Geld vermieten: So kostet die Nacht in Manhattan nur noch 60 US-Dollar statt 200 -Familienanschluss inklusive. Ideal für alle, die sich alleine auf Reisen noch etwas unsicher fühlen.

In der „City that never sleeps“ ist Langeweile ein Fremdwort – tagsüber locken Sehenswürdigkeiten wie die Freiheitsstatue, das Empire State Building und die „Museum Mile“ am Central Park, abends bieten die Theater am Broadway und Off-Broadway erstklassige Unterhaltung. Für alle, die gerne Shoppen gehen, ist New York ohnehin ein Paradies: Die Fifth Avenue ist heute nicht nur von Nobelkaufhäusern wie Bloomingdale’s gesäumt, sondern auch von vielen regulären Ketten mit erschwinglichen Preisen. Wer noch mehr sparen will, geht zum riesigen Outlet-Kaufhaus Century 21 nahe der Wall Street – oder fährt gleich mit dem Shuttle Bus hinaus nach Woodbury Commons, einer riesigen Outlet Village mit stark ermäßigten Designer-Marken.

Thailand

In Thailand

Lange Zeit war Thailand eher bei allein reisenden Herren aus ganz bestimmten Gründen beliebt. Das Schmuddelimage hat das wunderschöne Königreich in Südostasien jedoch erfolgreich ablegen können und lockt heute Touristen aus aller Welt auf seine Ferieninseln. Für allein reisende Frauen gehören Thailand und auch die Nachbarländer Vietnam, Laos und Kambodscha zu den besten Zielen überhaupt: Einzelzimmer sind ausgesprochen günstig und überall treffen Alleinreisende auf andere Alleinreisende jeden Alters. Selbst wer nicht unbedingt Wert auf Urlaubsbekanntschaften legt, fühlt sich doch meistens besser, wenn auch andere Menschen alleine am Strand liegen oder alleine an einem Tisch im Restaurant sitzen. Apropos Restaurant: Ein weiterer Vorteil von Thailand ist die günstige und zugleich köstliche Verpflegung bei den Garküchen am Straßenrand. Wer es wirklich hasst, alleine in einem Restaurant zu sitzen, kann sich hier für umgerechnet 1-2 Euro mit einem Teller Pad Thai versorgen und einfach am Straßenrand essen.

Urlaubsorte wie Ko Samui, Phuket oder Khao Lak bieten neben schönen Stränden auch spannende Ausflugsziele und vielfältige Shoppingmöglichkeiten. Und niemand mault, wenn jeden Abend eine Stunde Thai-Massage für 5 Euro auf dem Programm steht.

Island

Island Tour

Die nordischen Länder gehören zu den fortschrittlichsten und emanzipiertesten Ländern überhaupt. Niemand sieht eine allein reisende Frau hier schief von der Seite an. Ein billiges Ziel ist die raue Schönheit im hohen Norden zwar nicht, doch dafür bietet Island alles, was das Herz der Naturliebhaberin begehrt: Die endlosen Weiten Islands laden zum Wandern in paradiesischer Stille ein oder können auf dem Rücken eines Islandponys erkundet werden. Und schmerzen später die Knochen, bieten die vielen von heißen vulkanischen Quellen gespeisten Thermalbäder Entspannung. Nirgendwo so schön wie in der berühmten „Blauen Lagune“ oder am Strand von Nautholsvik.

Abends lockt die lebendige moderne Großstadt Reykjavik mit zahllosen Bars, Kneipen und Clubs, in denen sich auch Solo-Frauen wohl fühlen – und sich die sonst wortkargen Wikinger auch einmal von ihrer charmanten Seite zeigen.

Einen Kommentar verfassen