Weltfrauentag nun auch Feiertag in Mecklenburg-Vorpommern

Bis heute war der Internationale Frauentag am 8. März nur in Berlin gesetzlicher Feiertag. Zumindest in Deutschland. Nun gibt es ein weiteres Bundesland, dass den Tag, der an den Kampf um die Gleichberechtigung der Frauen erinnern soll, zum freien Tag erklärt hat und zwar Mecklenburg-Vorpommern. Auch hier dürfen sich, Frauen, Männer und alle anderen freuen, denn am 8. März ist zukünftig arbeitsfrei.

Auf den Weltfrauentag als gesetzlichen Feiertag hatten sich SPD und Linke in Mecklenburg-Vorpommern geeinigt. Beide Parteien führen zu Zeit Koalitionsverhandlungen, Ziel ist eine gemeinsame Regierung unter Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.

Als Begründung für den Feiertag heißt es: Man wolle die Gleichstellung im Land voranbringen, und der 8. März sei „internationaler Kampftag für gleiche Rechte von Frauen und Männern“.

Damit gibt es in Mecklenburg-Vorpommern nun zehn gesetzliche Feiertage im Jahr. Zum Vergleich: In Bayern, dem Saarland und in Baden-Württemberg sind es zwölf.

Weitere Infos zur 8. Runde der Koalitionsverhandlungen in Mecklenburg-Vorpommern: Externer Link, News beim NDR

Zurück zu Weltfrauentag

Schreibe einen Kommentar